Dr. Dr. Lange & Weyel, Praxis für Ästhetisch Plastische und Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie
Fliethstraße 67
41061 Mönchengladbach
Telefon: 02161 / 46666 - 66

Fliethstraße 67 · 41061 Mönchengladbach

Telefon: 02161 / 46666 - 66

Implantate: festsitzende Zähne nach Sofortimplantation

Wenn ein klinisch nicht erhaltungswürdiger Zahn entfernt werden soll, kann in ausgesuchten Fällen in der Praxis für Ästhetisch Plastische und Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie Dr. Dr. Lange und Weyel BehandlungsschwerpunktImplantate, zertifizierte Implantologie in Mönchengladbach eine Sofort Implantation eines Implantates erfolgen. Bei einer Sofort Implantation wird ein Implantat
direkt nach dem Ziehen des natürlichen Zahnes gesetzt, d.h. Zahnextraktion und Implantation finden während eines Eingriffes statt.

Sofortimplantationen nach Zahnextraktion gehören im Raum Mönchengladbach, Grevenbroich, Viersen, Rheydt in den Praxisalltag der beiden zertifizierten ImplantologenDr. Dr. Lange und Weyel. Voraussetzung für eine erfolgreiche Einheilung des Implantates ist eine entzündungsfreie und gute anatomische Ausgangssituation mit ausreichendem Knochenangebot für ein solides Implantat Lager. Die Sofort Implantation ist in allen Kieferregionen möglich. Zum Zeitpunkt der Extraktion steht in der
Regel noch ein in Höhe und Breite unveränderter Alveolarkamm für die Aufnahme des Implantates zur Verfügung. Der Zahn wird in der Praxis in Mönchengladbach so schonend wie möglich mit speziellen, minimalinvasiven Extraktionsinstrumenten extrahiert. Nach Zahnverlusten und bei länger
bestehenden Lücken geht das Zahn bezogene Gewebe mit der Zeit verloren. Der Alveolarknochen kann sich wegen fehlender physiologischer Belastung um bis zu 50 Prozent reduzieren. Wird das Zahnimplantat vom überweisenden Zahnarzt aus dem Raum Mönchengladbach, Grevenbroich, Viersen, Rheydt direkt mit einer provisorischen Krone versorgt, nennt man diese Variante Sofortversorgung, auch immediate restoration genannt. 

Ein Zahnarzt oder Kieferchirurg weist immer auf die Gefahr einer zu frühen Belastung hin. Das Implantat muss geschützt vor Überbelastung einheilen können. Wichtig ist, dass Patienten während der Einheilung des Implantates, in den ersten 6 bis 8 Wochen nicht mit diesem Provisorium aufbeißen. Wenn mehrere Implantate gesetzt werden, werden diese in der Regel mit einem Steg oder einer Brücke verblockt. Sind weitere Zähne zum Kauen vorhanden, kann eine Sofortbelastung, „immediate loading“ genannt, bei guter Stabilität des Implantates im Knochen angeboten werden. Das bedeutet, Patienten können kurz nach dem Setzen der Implantate kauen, essen und mit ihren neuen, festsitzenden Zähnen neue Lebensqualität genießen. Studien belegen, dass die Sofortbelastung und die Sofort Implantation bei ausreichender Stabilität des Implantates nicht als Risikofaktor gelten. Weitere Vorteile der Sofortimplantation sind die verkürzte Behandlungszeit und die Reduzierung der Anzahl der chirurgischen Eingriffe. Nach der Zahnentfernung muss ein Patient aus dem Raum Mönchengladbach, Grevenbroich, Viersen, Rheydt nicht auf das notwendige Ausheilen der Wunde warten. Es kann in der Praxis der beiden Implantologen und Kieferchirurgen Dr. Dr. Lange und Weyel in Mönchengladbach sofort ein Implantat gesetzt werden.

Zahnimplantate haben sich als komfortabelste und beste Möglichkeit etabliert, um  verlorengegangene Zähne zu ersetzen und Prothesen sicher zu befestigen. Sie bieten in nahezu jeder Situation eine flexible und schonende Lösung für fest sitzende Zähne. Dr. Dr. Lange und Weyel in Mönchengladbach arbeiten seit über 20 Jahren in der Implantologie und stehen für Behandlungskonzepte, die Funktionalität mit hoher Ästhetik verbinden. Mit mehr als 1.500 gesetzten Implantaten im Jahr gehört diese Praxis zu den führenden in der Region Mönchengladbach, Grevenbroich, Viersen, Rheydt.