Dr. Dr. Lange & Weyel, Praxis für Ästhetisch Plastische und Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie
Fliethstraße 67
41061 Mönchengladbach
Telefon: 02161 / 46666 - 66

Fliethstraße 67 · 41061 Mönchengladbach

Telefon: 02161 / 46666 - 66

  • praxis_3

Ablauf der Behandlung



Nach ausführlicher Diagnostik und Planung wird das Implantat in unserer Praxis ambulant unter örtlicher Betäubung, Sedierung oder auf Wunsch auch unter Vollnarkose in den Kieferknochen eingesetzt. Die Implantation erfolgt entsprechend der festgelegten Behandlungsplanung. Diese ist mit Ihrem Zahnarzt abgestimmt. Bei der Implantation wird der verloren gegangene Zahn bzw. die Wurzel durch ein Implantat ersetzt. Das Implantat funktioniert wie eine künstliche Zahnwurzel und bietet eine sichere Basis zur Befestigung von Kronen, Brücken oder Prothesen.


Während einer individuell festzulegenden Einheilzeit verwächst der Knochen fest mit dem Implantat und bildet eine sichere Basis für die neuen Zähne. In dieser Zeit erhält der Patient einen provisorischen Zahnersatz. Die Dauer der Einheilzeit wird durch Faktoren wie anatomische Situation des Patienten, Knochenangebot und Art der geplanten prothetischen Versorgung bestimmt. Bei guten anatomischen Verhältnissen kann Ihr Zahnarzt auch eine Sofortversorgung vornehmen. Details finden Sie unter dem Navigationsbegriff Sofortbelastung.


Nach der Einheilung werden die neuen Zähne – Kronen, Brücken oder Prothesen – von dem überweisenden Zahnarzt auf den Implantaten befestigt. Die Implantate funktionieren wie natürliche Zahnwurzeln. Wie diese leiten sie die beim Kauen entstehenden Kräfte gleichmäßig in den Kieferknochen. Der Knochen wird gesund belastet und bleibt vital.