Dr. Dr. Lange & Weyel, Praxis für Ästhetisch Plastische und Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie
Fliethstraße 67
41061 Mönchengladbach
Telefon: 02161 / 46666 - 66

Fliethstraße 67 · 41061 Mönchengladbach

Telefon: 02161 / 46666 - 66

  • praxis_3

DVT für Überweiser



Zu der medizinisch-technischen Ausstattung der Praxis für Ästhetisch Plastische und Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie gehört unter anderem der digitale Volumentomograph Picasso / Orange Dental.

Die dreidimensionale Bildgebung stellt uns bei geringerer Strahlenbelastung überlagerungsfreie Schichtbilder in hoher räumlicher Auflösung zur Verfügung und erlaubt eine verzerrungsfreie, metrisch exakte, räumliche Diagnostik. Im Rahmen der Zahnheilkunde bieten wir unseren überweisenden Kollegen diese Computerbildgebung als Dienstleistung bei der Planung oder bei unklaren Befunden. Die genaue Kenntnis der individuellen Anatomie unterstützt fachübergreifend Chirurg und Zahnarzt bei der Planung minimal-invasiver Therapiekonzepte.

Die Untersuchung bietet für Ihre Patienten folgende Vorteile:
• bis zu 80% weniger Strahlenbelastung gegenüber herkömmlicher Computertomographie (CT)
• direkte Auswertbarkeit
• beliebige Auswahl der Schnittebenen (auch noch nachträglich)
• völlig schmerzlose Durchführung
• keine Kontrastmittelgabe
• kurze Dauer der Untersuchung

Die Kosten für die digitale Volumentomographie (DVT/3D-Röntgen) fallen nicht in die Leistungspflicht einer gesetzlichen Krankenkasse und werden in der Regel auch nicht von dieser übernommen. Nur in ausgesuchten, aus ärztlicher Sicht für gerechtfertigte Fälle besteht die Möglichkeit, dass die gesetzliche Krankversicherung dennoch die entstehenden Kosten übernehmen kann. Von vielen Privatversicherungen werden die Kosten der DVT übernommen.

Die Rechnungslegung erfolgt nach der Amtlichen Gebührenordnung für Ärzte an den Patienten gemäß § 6, Absatz 2, als Analogberechnung zur Computertomographie nach GOÄ.