Dr. Dr. Lange & Weyel, Praxis für Ästhetisch Plastische und Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie
Fliethstraße 67
41061 Mönchengladbach
Telefon: 02161 / 46666 - 66

Fliethstraße 67 · 41061 Mönchengladbach

Telefon: 02161 / 46666 - 66

  • praxis_3

Wurzelspitzenresektion



Unter einer endodontischen Behandlung versteht man eine Wurzelkanalbehandlung des Zahnes. Hierbei wird der Zahnnerv, der durch Karies, Bakterien oder Entzündung erkrankt ist, therapiert. Die Behandlung erfolgt in der Regel beim Zahnarzt.

 

Das Ziel der Wurzelkanalbehandlung ist die Entfernung von Bakterien und restlichem Nervengewebe aus dem Kanal, die Reinigung und Desinfizierung mit Laser und Ozon, sowie das Auffüllen des Hohlraumes mit geeignetem Füllmaterial. Den bakteriendichten Verschluss des Kanalsystems erreichen wir durch Auffüllen des Hohlraumes mit Guttapercha, einer Mischung natürlicher Baumharze. Mit Röntgenverfahren oder durch eine strahlungsfreie, elektrometrische Längenmessung überprüfen wir, ob der Hohlraum im Wurzelkanal vollständig gefüllt und bakteriensicher verschlossen ist.

 

Wurzelspitzenresektion
Nach einer Wurzelkanalbehandlung kann eine Entzündung an der Wurzelspitze bestehen bleiben. In diesem Fall bietet die so genannte Wurzelspitzenresektion (WSR) noch eine Möglichkeit, den Zahn zu erhalten. Die Wurzelspitze wird reseziert (abgetragen) und das entzündete Gewebe entfernt. Um auch feinste Kanäle aufzufinden, arbeiten wir mit dem Mikroskop. Bei Knochenverlust kann das entstandene Defizit mit Knochenersatzmaterial aufgefüllt werden.